Apfelvinos apfelundwein

Was ist der Unterschied zwischen einem Apfelwein und einem der den Namen Apfelvino tragen darf?

Hier werden nur lokale Äpfel Sortenrein ausgebaut. Die Äpfel stammen ausschließlich von regionalen Streuobstwiesen. Früh- oder wurmreife Früchte werden schon auf der Wiese aussortiert. Um die Fäulnisbelastungen (Toxineintrag, Geschmacksveränderungen) so niedrig wie möglich zu halten, wird zur Vermostung nur frisches Keltergut verarbeitet. Die Gärung wird mit Hilfe von Zuchthefen gestartet. Das Abfüllen auf Flaschen erfolgt über Klar- und Sterilfiltereinrichtungen. Die etikettierten Flaschen werden mit Schraub- oder Kronkorken verschlossen. Der so abgefüllte Premium Apfelwein kann 2 bis 3 Jahre gelagert werden ohne Qualitätseinschränkungen.

apfelundwein aus Oberjosbach Apfelvinos apfelundwein
Apfelvino Hauxapfel 2015

Der Hauxapfel darf im Apfelgarten nicht fehlen, schließlich stammt er aus dem Landkreis Göppingen, wo er als Zufallssämling in einer Baumschule 1920 entdeckt wurde… Seine Früchte besitzen einen mittelhohen Zucker-, einen hohen Säuregehalt, sehr fruchtig im Geschmack, aber wenig saftig.

Charakteristik: Er ist einer der herben Apfelweine, mittelhoher Zucker, hoher Säuregehalt, fruchtig, aber wenig saftig.

Alkoholgehalt: 11%

0,75L | 7,50 Euro


Apfelvino Desert

Geschmacksrichtung: Sehr fruchtig und süß im Geschmack

Alkoholgehalt: 12,5%

0,75L | 8.00 Euro


Apfelvino rose

Charakteristik: Seine rote Farbe erhält er durch Zumischung von Kirschwein. Cuvée feinherb mit einem "duftigen" Charakter.

Alkoholgehalt: 10%

0,75L | 7,50 Euro


 Apfelvino Ontario

feiner ausgewogener Vino aus der späten sehr ausgereiften Apfelsorte

0,75l / 7,70 Euro


 Apfelvino Winterhilde

feinherber Vino

0,75l / 7,50Euro